Willkommen am DFIU

DFIU_Logo

Das DFIU wurde 1991 als Forschungseinrichtung ins Leben gerufen, um dem in Frankreich und Deutschland weitverbreiteten Wunsch nach Verstärkung der grenzüberschreitenden wissenschaftlichen Zusammenarbeit im Bereich der Umweltforschung Rechnung zu tragen. Unser Anspruch ist seither, einer der zentralen wissenschaftlichen Akteure in der deutsch-französischen und internationalen Umweltforschung zu sein. Weitere Informationen finden Sie hier.

Institutsleitung

 

Prof. Dr. Wolf Fichtner

 

Prof. Dr. Frank Schultmann
 

Dr-Ing. Simon Glöser-Chahoud
Geschäftsführung DFIU

 

Deutsch-Französisches Institut für Umweltforschung (DFIU)
 

Karlsruher Institut für Technologie

Campus West Gebäude 06.33

Hertzstr. 16

76187 Karlsruhe, Deutschland

Tel.: +49 721 608-44460

Fax: +49 721 608-44682

E-Mail: Sekretariat

 

Aktuelle Informationen

Die Sekretariate sind ebenfalls zurzeit geschlossen und es finden keine Präsenzveranstaltungen im Gebäude statt. Wir sind zu den üblichen Zeiten per Mail und Telefon erreichbar, für die meisten Telefonanschlüsse wurden automatische Weiterleitungen eingerichtet.

Mailadressen der Institutsmitarbeiter finden Sie auf dieser Seite.

Weitere aktuelle Informationen des KIT zum Coronavirus finden Sie auf der Startseite des KIT.

DFIU JB2020DFIU-KIT
DFIU-Jahresbericht 2020

Der Jahresbericht 2020 ist nun erschienen und kann hier eingesehen werden.

Medienanalyse zur Berichterstattung über die Energiewende im Fachmagazin „Patterns“ veröffentlicht:

DFIU-Wissenschaftler_innen veröffentlichen einen Artikel zur Entwicklung der Berichterstattung über erneuerbare Energien basierend auf Text-Mining-Modellen. Sie stellen eine Verschiebung von positiven zu negativen Medienberichten fest – öffentliche Unterstützung und langfristige Ziele könnten gefährdet sein.

Weiter Informationen: https://www.kit.edu/kit/28541.php

Link zum Artikel: https://www.cell.com/patterns/fulltext/S2666-3899(20)30233-6

Beitrag zum Projekt „Sumo-Rhine“ im Magazin „Trait d’Union européenne“:

Das französische Magazin „Trait d’Union européenne“ behandelt in der Ausgabe für Dezember 2020 Europa und die grenzüberschreitende Kooperation in der Region Grand Est. Passend zum Thema wurde als eines von vier Projekten das DFIU-Projekt „SuMo-Rhine“ vorgestellt.

Link zum Artikel: https://europedirect-territoires.com

Link zur Projektseite „SuMo-Rhine“: https://sumo-rhine.com/

Das DFIU gratuliert Jann Weinand

Das DFIU gratuliert Herrn Weinand, der im September 2020 seine Promotionsprüfung über „Energy System Analysis of Energy Autonomous Municipalities“ erfolgreich abgeschlossen hat. 

Das DFIU gratuliert Maximilian Schücking

Das DFIU gratuliert Herrn Schücking, der im Juli 2020 als externer Doktorand seine Promotionsprüfung über „Techno-economic optimization and environmental evaluation of electric vehicles in commercial fleets“ erfolgreich abgeschlossen hat. 

Serie_Kira
Zuhause bleiben und zusammenarbeiten

Dr. Kira Schumacher hat im Rahmen einer Interviewreihe von EUCOR - The European Campus zu den Auswirkungen der Corona Pandemie auf das transnationale Forschungsprojekt SuMo-Rhine berichtet. Im Vordergrund standen dabei die Themen Zusammenarbeit und grenzüberschreitende Mobilität. Das ganze Interview lesen Sie hier.

Expertenworkshop im Rahmen des PREVIEW-Projekts

Am 17./18. Februar 2020 fand der zweite Expertenworkshop im Rahmen des PREVIEW-Projektes  mit Experten aus Behörden, Wissenschaft und Wirtschaft statt. Besonderer Fokus lag auf der Validierung der im Projekt erarbeiteten Arbeitskonzeption sowie der Anforderungsanalyse des zu entwickelnden Demonstrators.

Besuch des Französischen Botschaftsrates am KIT

Am 5. März 2020 besuchten Herr Pascal Revel, französischer Botschaftsrat für Wissenschaft und Technologie, und Herr Hervé Martin, Hochschulattaché für die Zusammenarbeit in der Wissenschaft in Bayern und Baden-Württemberg, das KIT. Kira Schumacher hatte stellvertretend für das DFIU die Möglichkeit, sich mit den Beiden auszutauschen. Weitere Informationen zum Besuch finden Sie hier.