Home | english  | deutsch  | Impressum | Data Protection | KIT

Archives des actualités

 

Dr. Markus Wiens et sa conférence de la Graduate Academy SERIOR

Dans le cadre du cycle de conférences de la Graduate Academy SERIOR, Dr. Marcus Wiens donnera une conférence le 10 novembre 2017 intitulée « How to enhance transparency in complex supply networks?» au Karlsruher Institut für Technologie.

Nous vous invitons cordialement à cette conférence.

Conférencier: Dr. Marcus Wiens / Karlsruher Institut für Technologie – Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP)
Heure: Vendredi, 10.11.2017 / 09:45 – 11:15 Uhr
Lieu: KIT Campus Süd / Bât. 05.20, salle 1C-04

 

Rencontre du projet INCA
L‘université allemande Wuppertal ainsi que les universités Paris Dauphine et Paris MINES Tech, membres du projet INCA (DFG-ANR) avec le DFIU, organisent une rencontre à Sophia Antipolis les 26 et 27 septembre 2017. L’objectif du projet est le développement d’un outil d’aide à la décision visant l’amélioration de la résilience lors de catastrophes dans les régions transfrontalières. Plus d’informations sous ce lien   et le lien suivant .

 

Atelier de transfert sur l'électromobilité: charger les e-cars chez l'employeur
L'objectif de l'atelier de transfert était d'initier des échanges de la recherche et de l'industrie sur le sujet de l'électromobilité. Les chercheurs et industriels on pu échanger sur les possibilités pour les employeurs de favoriser la recharge de véhicules électriques et de développer des modèles d'exploitation à cet effet. Pour plus de détails, cliquez ici.

 

Conference of the French-German Institute for Industry of the Future
Karlsruhe Institute of Technology (KIT) and Arts et Métiers ParisTech have now joined their strengths by the creation of the French-German Institute for “Industry of the Future” that was initiated by signing an MoU in April 2016. A conference for Industry of the Future will be organized from KIT and Arts et Métiers on October 6th, 2017 in Karlsruhe. In order to register, please click  on the link.

Dernier rapport annuel
Le rapport 2016 du DFIU a été publié et peut être consulté ici.

Le DFIU félicite Anna Kühlen Le DFIU félicite Anna Kühlen pour l’obtention de sa thèse de doctorat intitulée "Techno-Economic and Environmentally Conscious Deconstruction Project Planning and Decision Support (TEE-D-Plan)" et soutenue le 15.03.2017.

 

Besuch des französischen Botschaftsrats

Neben weiteren Einrichtungen des KIT hat sich das DFIU dem französischen Botschaftsrat Jean-Jacques Pierrat während seinem Besuch vom 24. November 2016 vorgestellt und seine Aktivitäten präsentiert.

 

Grenzüberschreitende Aktivitäten des DFIU

Am 28. November präsentierte das DFIU seine grenzüberschreitenden Aktivitäten an der Vernetzungstagung „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ im Regierungspräsidium Freiburg in Gegenwart verschiedener politischer Akteure der Region.

 

Opening Event

Am 22. November 2016 fand das Opening Event des Oberheinischen Cluster für Nachhaltigkeitsforschung statt. Das DFIU nahm an der Veranstaltung teil. Herr Prof. Dr. Fichtner trug über die Kooperationsthemen in dem Profilierungsbereich „Energie, Infrastruktur und gesellschaftlicher Wandel“ vor.

 

Workshop des Oberrheinischen Clusters für Nachhaltigkeitsforschung

Am 7. und 8. Oktober 2016 fand der Start-Up-Workshop des Oberrheinischen Clusters für Nachhaltigkeitsforschung statt. Der Workshop diente als Austauschplattform und Anreiz für neue Kooperationen in der Oberrheinregion. Das DFIU hat neben ca. 65 Vertretern aus den fünf EUCOR-Universitäten und der Universität Koblenz-Landau an dieser Veranstaltung teilgenommen.

 

Symposium "Umwelt- und Ressourcenschutz im Bauwesen“

Das gleichnamige Symposium findet am 5. Oktober 2016 in Osnabrück statt. Zur Anmeldung und zum Programm geht es

hier.

 

KIT-Kompakt informiert über SERIOR

Das KIT berichtet der Presse über das INTERREG-Projekt SERIOR in seinen monatlichen Pressenachrichten (Ausgabe 06/2016)   .

 

Deutsch-Französischer Energiepreis

Um vorbildliche Kooperationsprojekte im Energiebereich hervorzuheben, haben dena, ADEME und das DFBEW den Deutsch-Französischen Innovationspreis für Erneuerbare Energien ins Leben gerufen. Das Projekt

CROME    des DFIU war dieses Jahr unter den drei Finalisten.

Druckfrisch

Der DFIU Jahresbericht 2015 ist erschienen und kann hier eingesehen werden.

 

Deutsch-Französischer Energiepreis

Um vorbildliche Kooperationsprojekte im Energiebereich hervorzuheben, haben dena, ADEME und das DFBEW den Deutsch-Französischen Innovationspreis für Erneuerbare Energien ins Leben gerufen. Das Projekt CROME des DFIU war dieses Jahr unter den drei Finalisten.

 

Noch ein Doktorhut

Das IIP gratuliert Frau Sophia Radloff, die letzte Woche am IIP erfolgreich promoviert hat.

 

 

Neue DFIU-Projekte

Am 1. Januar 2016 haben die Projekte „Oberrheinischer Cluster für Nachhaltigkeitsforschung“ und „Oberrheinische Trinationale Akademie SERIOR (Sicherheit, Risiko, Orientierung)“ begonnen. Die Projekte werden durch die Fördermittel des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Interreg V Programms unterstützt.

Besuch des französischen Botschafters am KIT

Am 21. September 2015 besuchte der französische Botschafter Philippe Étienne das KIT, um sich einen Überblick über aktuelle Kooperationsprojekte und Kooperationen mit französischen Forschungseinrichtungen zu verschaffen. Zu der deutschen Delegation zählte u. a. Herr Prof. Fichtner (IIP, DFIU) und Herr Dr. Gehrke (DFIU). Herr Prof. Johannes Orphal, der KIT-Frankreich-Beauftragte des Präsidiums, stellte auch die Aktivitäten von Eucor vor, dem Verbund der oberrheinischen Universitäten. Zu den erfolgreichen und strategisch wichtigen Forschungskooperationen und EU-Leuchtturmprojekten zählen u.a. Projekte des DFIU.
20150921-BesuchFRBot.jpg

 

5e Université d'été en Sciences de l'Environnement

Cette année de nouveau, le DFIU participe à l’organisation de l'Université d'été trinationale en Sciences de l'Environnement, en coopération avec les autres universités EUCOR (Universität Basel, Universität Freiburg, Université de Strasbourg et Université de Haute-Alsace). Cette cinquième édition de l’université d’été se déroulera à Munster (Alsace) du 26 Aout au 5 Septembre 2012 sur le thème de la «  Gestion des risques techniques et naturels dans le Rhin supérieur ». Les étudiants de niveau master ou doctorat de toutes les disciplines intéressés et disposant de connaissances suffisantes en allemand peuvent dès à présent s’inscrire sur le site http://environment.eucor-uni.org 

 

EU-Reference Document on Best Environmental Management Practice in the Building and Construction Sector (EMAS) veröffentlicht

Das vom EU Joint Research Centre Institute of Prospective Technology Studies (IPTS) und dem DFIU erarbeitete Hintergrunddokument  im Rahmen des EMAS-Projektes wurde nun in Form eines Referenz-Dokuments (final draft)  der Europäischen Kommission veröffentlicht. Darin finden sich wesentliche Best Environmental Management Practices zu umweltschonenden Techniken und Prozessen im Bausektor, die im Rahmen des Eco-Management and Audit Scheme (EMAS) konzipiert und erarbeitet wurden.

 

Neues Forschungsprojekt zur Minimierung von Umwelt- und Gesundheitsbelastungen bei Rückbautätigkeiten

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat das Projekt " Minimierung von Umweltbelastungen beim Abbruch von Hoch-/Tiefbauten" bewilligt. Gemeinsam mit dem Institut für Technologie und Management im Baubetrieb (TMB) am KIT, dem Lehrstuhl Altlasten, Fachgruppe Bauliches Recycling, an der Bandenburgischen Technischen Universität (BTU) in Cottbus, dem Ingenieurbüro Dr.-Ing. Uwe Görisch GmbH in Karlsruhe und der Jean Harzheim GmbH & Co. KG in Köln werden unter Führung des DFIU in einer ersten Projektphase relevante Umwelt- und Gesundheitsbelastungen bei Rückbautätigkeiten systematisch erfasst und Methoden zu deren Minderung entwickelt.

11. francophone Konferenz "est-ouest de socio-économie des transports" am KIT vom 23. bis 27. Mai 2012

Die Institute DFIU und IWW veranstalten zusammen mit dem französischen Ministerium für Ökologie, nachhaltige Entwicklung, Transport und Wohnungswesen (MEDDTL) die Konferenz zum Thema Transport und Energie.

Programm

Klimaneutrales Karlsruhe bis 2050  
Das DFIU hat bei der Erstellung der „Machbarkeitsstudie zur Klimaneutralität im Stadtkreis Karlsruhe“ im Rahmen des Wettbewerbs „Klimaneutrale Kommune“ des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg mitgewirkt. Hierbei wurden insbesondere die Bereiche Private Haushalte, Energiebereitstellung sowie die Gebäude des Gewerbe-, Handel- und Dienstleistungssektors seitens des DFIU bearbeitet.

Link 

 

Akademische/r Rätin/Rat gesucht

Weiterführende Informationen

Klimaneutrales Karlsruhe

Mit einem vom DFIU mitgestalteten Konzept wurde die Stadt Karlsruhe Preisträger beim  Wettbewerb  „Klimaneutrale Kommune“. Mit der geförderten Machbarkeitsstudie zur Klimaneutralität bis 2050 wird im Januar 2010 begonnen.

 

Neue Internetseite zum Interreg IV A Projekt "Qualitätsorientiertes Flächenmanagement in kleinen und mittelgroßen Kommunen am Oberrhein"

unter www.geekom.info

 

Call for Papers: International Journal of Physical Distribution & Logistics Management

Weiterführende Informationen

 

Erster trinationaler Workshop/Premier Atelier trinational am 19.11.2010

Programm/programme

Download Vorträge und Präsentationen/exposés et présentations

 

Preise

29.04.10 – Herr Dr. Patrick Jochem erhält für seine Dissertation beim 30. Sparkassenpreis einen ersten Preis
Die Sparkasse zeichnet jedes Jahr die besten Arbeiten mit Umweltbezug am KIT mit einem Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro aus. Die Dissertation von Herrn Dr. Jochem analysiert mögliche volkswirtschaftliche Auswirkungen eines CO2-Zertifikatehandels im Straßenverkehr.

KIT Presseinformation 047/2010

 

4. EUCOR-Sommeruniversität Umweltwissenschaften

Im Zeitraum vom 25. August bis 4. September 2010 findet im "Studienhaus Wiesneck" in Buchenbach die 4. EUCOR-Sommeruniversität in den Umweltwissenschaften statt. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung lautet "Tragfähige Landnutzung - Visionen für den Oberrhein" und richtet sich primär an Doktoranden/-innen sowie Studenten/-innen in Masterstudiengängen mit Interesse für umweltrelevante Problemstellungen. Nähere Informationen zur Anmeldung und zum Thema der Sommeruniversität 2010 sind unter http://environment.eucor-uni.org abrufbar.

 

Neues Projekt

Kommunen gegen Flächenverbrauch. Details zum Download.

 

Kooperation mit der University of Adelaide

Details http://www.pkm.kit.edu/983.php

 

Konferenz / Workshop

18.12.09 - Der Tagungsband zum deutsch-chilenischen Workshop "Biociclo -
Challenges for Sustainable Biomass Utilisation" ist im Universitätsverlag
Karlsruhe erschienen und ist hier erhältlich.

 

Ehrungen

09.12.09 - Ehrung der University of Adelaide an Professor Schultmann

Die University of Adelaide (Australien) verleiht Professor Schultmann den Titel des Adjunct Professors am Entrepreneurship, Commercialisation and Innovation Centre (ECIC), Faculty of Engineering, Computer and Mathematical Sciences

 

Preise

09.12.09 - Frau Dipl.-Math. Tina Comes erhält Best Paper Award vom Deutschen Komitee Katastrophenvorsorge (DKKV)
Im Rahmen des 10. Forums Katastrophenvorsorge, das unter dem Thema "Katastrophen - Datenhintergrund und Informationen" stand, wurde die Präsentation "Einsatz von Szenarien im Notfallmanagement zur Informationsverarbeitung und Entscheidungsunterstützung" von Frau Dipl.-Math. Tina Comes als beste Arbeit eines Nachwuchswissenschaftlers ausgezeichnet. http://www.dkkv.org/de/forum/default.asp.

 

Konferenz / Workshop

03.08.09 - Der Tagungsband zum Workshop "Energiesystemanalyse" ist im Universitätsverlag Karlsruhe erschienen und ist hier erhältlich.

 

Team "Energie Karlsruhe"

30.07.09 - Das IIP/DFIU-Team "Energie Karlsruhe" belegt beim Menschenkickerturnier der KIT-Feier "Der Weg ist frei" den 2. Platz.

 

Institutskolloquium

17.07.09 - Prof. Uhrig-Homburg und Prof. Fichtner veranstalten am Freitag, 17. Juli 2009 um 11:30 Uhr (Geb. 20.14, Raum 103.1) das Institutskolloquium "Energy & Finance".

 

Institutskolloquium

24.06.09 - Institutskolloquium am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Produktionswirtschaft zum Thema "Integrated Decision Support for Sustainable Development of Highway Infrastructure in Australia".